Überschaubar, doch recht interessant

1. BC Speyer eröffnete Wettkampf-Saison 2016 mit Nachwuchsveranstaltung

SPEYER. Nur einmal hatte der 1. Boxclub Speyer belegbaren Grund zum Jubeln bei der Nachwuchsveranstaltung in der Nord-Mehrzweckhalle. Schwergewicht Frederic Pieper schaffte die Aufgabe bei Gegner Yannik Weiser in der zweiten Runde. Drei weitere Vereinskollegen stiegen zwar in denselben Runden, jedoch ohne Wertung.

Mit insgesamt zehn Kämpfen war das Turnier zwar überschaubar besetzt, aber deshalb nicht weniger interessant. Zu den sehenswerten Kämpfen zählte die Paarung Pieper/Weiser bei den Männern Ü 19. Drei Runden über drei Minuten waren angesetzt, bei zwei war Schluss für den Speyerer Kontrahenten.

Nach einem unkoordinierten Einstieg ins technische Boxgeschehen von beiden Seiten, fing sich Pieper als Erster und dominierte fortan die Situation. Kurz vor Ende der erste Runde gelang dem Speyerer eine gute Folge von Kopf- und Körpertreffern, in den letzten zehn Sekunden legte er fürs Punktekonto nach. Nach einer Verwarnung Weisers durch Ringrichter Reiner Gies wegen Kopfstoß folgten zunächst unbeholfene Aktionen, dann flog das Handtuch.

Gewiss den emotionalsten Kampf des Abends lieferten Osama Abdisaui (SSV Wellesweiler) und Ahmed Altin (1. BC Neustadt) im Weltergewicht der Männer Ü19. Eher einer unkontrollierten Straßenschlacht denn taktischem Boxen glichen die ersten Sekunden im Ring. Wild und unkontrolliert setzte Altin Schläge. Ringarzt Dr. Dino Schlamp versorgte Abdisaui in Runde eins an einer Platzwunde am Auge.

Unsicher ob der zügellosen Kampfeslust und der wenig kopfgesteuerten Aktionen des Gegners war der eher defensiv, nutzte offensichtliche Chancen zum Nachsetzen nicht. Dennoch glückten ihm einige kernige Treffer, die von einer guten Technik zeugten. Das Ergebnis nach drei Runden: unentschieden.

Viermal erlebten die Zuschauer noch technische KO im Geviert, nur bei zwei Begegnungen entschieden Punkte über den Sieg. So arbeitete der wendige Omar Temurow (TV Gerresheim) schon im Papiergewicht der Schüler U13 erfolgreich zielstrebig-konzentriert gegen den abwartenden Justin Kusnezow (TV Alzey). Unspektakulär bei einer sauberen Technik verlief der Schwergewichts-Kampf der Männer Ü19 von Manuel Mahl (BC Mingolsheim) und Philipp Fink (Lucky Punch Saarbrücken), den Mahl für sich entscheiden konnte. Wenngleich BClerin Svenja Römer im Halbmittelgewicht der Frauen Ü19 nur im Sparring gegen die Saarbrückerin Daniela Singh antrat: Einen Extra-Applaus hatte sie sich verdient, hielt sie doch der Souveränität der amtierenden Deutschen Meisterin über drei Runden Stand. (xsm)

Ergebnisse

Schüler (U 13): Papier: Juri Belyayev (TV Alzey) – Pavel Yudanov (1. BC Speyer) ohne Wertung; Omur Temurow (TuS Gerresheim) Punktsieg über Justin Kusnezow (TV Alzey).

Kadetten (U 15): Halbmittel: Hakan Cabucak (1. BC Neustadt) – Marci Rokni (1. BC Speyer) ohne Wertung.

Junioren (U 17): Halbwelter: Emad El Mahi (TuS Gerresheim) Technischer KO 2. Runde über David Perrera (Lucky Punch Saarbrücken). – Superschwer Plus: Islam Bajrami (1. BC Frankenthal) Technischer KO 2. Runde über Luca Griesmeyer (Lucky Punch Saarbrücken).

Frauen (Ü 19): Halbmittel: Daniela Singh (Lucky Punch Saarbrücken) – Svenja Römer (1. BC Speyer) ohne Wertung.

Männer (Ü 19): Welter: Altin Ahmed (1. BC Neustadt) – Osama Abdisaui (SSV Wellersweiler) unentschieden. – Mittel: Jankir Diko (Lucky Punch Saarbrücken) Technischer KO 3. Runde gegen Rahman Yavari (1. BC Neustadt). – Schwergewicht: Frederic Pieper (1. BC Speyer) Technischer KO 3. Runde gegen Yannik Weiser (Lucky Punch Saarbrücken),. Manuel Mahl (BC Mingolsheim) Punktsieg über Philipp Fink (Lucky Punch Saarbrücken). (xsm)