Sehr gute Werbung für unseren Sport

Box Gym Dreger/TV Alzey 15:5 über Auswahl Niederschlesien

ALZEY. Jan Dreger, Initiator des dem TV Alzey angeschlossenen Box Gym Dreger in Freimersheim, hatte den 100 Zuschauern nicht zu viel versprochen: „Sie werden hervorragende Kämpfe erleben“. Dass sie im Gesamtergebnis mit 15:5 für die Auswahl des Gastgebers über Niederschlesien endeten, war die Krönung einer durchgehend  interessantesten Boxveranstaltung.

„Das war eine sehr gute Werbung für unseren Sport“ befand denn auch der als Ringarzt tätige Dr. Dirk Schlamp, Präsident des Südwestdeutschen Amateur-Box-Verbandes und mit 70 Kämpfen für TG Worms und den Karlsruher SC ein Experte des Ringgeschehens. Der ehemalige polnische Ligaboxer Dreger hatte für die Athleten aus der Region Breslau eine Mannschaft aus Mitgliedern des TV Alzey und anderen Vereinen zusammengestellt, die den Polen mehr als ebenbürtig waren.

An zwei der spannendsten Duelle waren die Urbanski-Brüder Patrik und Kamil beteiligt. Beide imponierten gegen die für die Dreger-Auswahl startenden Alexey Demjanow (BC Simmern) und German Skliarov (1. FC Kaiserslautern/Olympia-Stützpunkt Heidelberg) mit überwiegend gut koordinierten Schlagserien. Dem Brüder-Duo, von denen Jugend-Halbweltergewichtlers Patrik später als bester Gastboxer ausgezeichnet wurde, gelangen denn auch die zwei Gast-Erfolge. Wie ein Kampf herumgerissen und gewonnen werden kann, demonstrierte Alzeys Männer-Mittelgewichtler Sharouz Toradideh. Mit einer fulminanten dritten Runde drehte er den Punktstand zu seinen Gunsten, unbeeindruckt der Links-Rechts-Serien des in der zweiten Runde domioniertenden Vadim Kidiajkin. Der Alzeyer wurde denn auch als bester einheimischer Kämpfer geehrt.

In den Vorkämpfen, die nicht zur Wertung zählten und an denen die Alzeyer Justin Kusnezow, Leo Schmidke und Thomas Muster beteiligt waren, imponierte Jugend-Mittelgewichtler Muster besonders. Dank seiner passablen Schlagvarationen brachte er den langen Neustadter Sören Neserke in Bedrängnis und gewann letztlich sicher. (wk)

ERGEBNISSE

Box Gym Dreger/TV Alzey – Auswahl Niederschlesien 15:5

Männer: 69 kg: German Skliarov (Box-Gym Dreger/1. FC Kaiserslautern) Punkniederlage gegen Kamil Urbanski. – 75 kg: Sharouz Toradideh (BG Dreger) Punktsieger über Vadim Kidiajkin. – 81 kg: Jonathan Fischbach(BG Dreger/VfL Neckargartach) PS über Kamil Bednarek, Emre Göcman (BG Dreger/BC Kostheim) PS über Dawid Urban. – +91 kg: Richard Heil (BG Dreger/TuS Aschaffenburg-Leider) – Kamil Bodzioch unentschieden.

Jugend (U 19):52 kg: Daniel Krotter (BG Dreger/BC Bad Windsheim) PS über Kacper Harkawy. – 64 kg: Alexej Demjanov (BG Dreger/BC Simmern) PN gegen Patrik Urbanski. – 69 kg: Adam Barijew (BG Dreger/BC Marburg) PS über Pskar Gajcowski. – 75 kg: Max Reband (BG Dreger/BC Simmern) Sieger durch technischen K. o. 2. Runde über Adam Pelinski.

Kadetten (U 15):40 kg: Juri Belyayev (BG Dreger) PS über Seif Bannour (BC Simnmern für Niederschlesien).

Vorkämpfe (nicht in der Wertung) Kadetten (U 15): 32,5 kg: Justin Kusnezow (BG Dreger) PN gegen Kevin Maier (BC Simmern für Niederschlesien). – 38,5 kg: Lero Schmiodke (BG Dreger) PN gegen Konstanin Amtomov.

Jugend (U 19):Thomas Muster (BG Dreger) PS über Sören Neserke (1. BC Neustadt für Niederschlesien).