In Zittau gut gekämpft

ZITTAU. Recht gut kämpften laut SWABV-Jugendwart Hans-Dietmar Geier die zwei beim Dreiländerturnier im sächsischen Zittau eingesetzten Gionni Mirea vom ASV Landau und Maurice Morio von der TG Worms.
Mirea (54 kg, 18 Kämpfe) unterlag zunächst knapp gegen den in 50 Duellen erfahrenen Stralsunder Max Suske , setzte sich jedoch gegen Florian Schumann Florian (ISK Halle, 36 Kämpfe) durch.
Maurice Morio (64 kg) gewann zunächst souverän gegen Togmat Deniz (TH Eilbeck Hamburg, 45 Kämpfe), fand aber im Finale gegen Dirk Weidenkeller (PSV Wismar) keinen Weg, die Begegnung zu bestimmen.
SWABV-Kampfrichter-Obmann Reiner Gies war als Kampfrichter, als Trainer waren Martin Schönherr (1. BC Speyer) und Jugendwart Hans-Dietmar Geier (1. BC Frankenthal) dabei.