Yvo Schlamp Meister der Junioren

BINZ. „Ich bin überglücklich“ kommentierte Dietmar Geier (Meckenheim/1. BC Frankenthal), Jugendwart des Südwestdeutschen Amateur-Box-Verbandes (SWABV) nach dem Finale der internationalen deutschen Junioren-Meisterschaft (U 17) in Binz auf Rügen, „vier Teilnehmer, ein Deutscher Meister, ein Vizemeister und ein Dritter – das ist einfach großartig“.

Der SWABV schnitt so erfolgreich ab wie seit langem nicht mehr bei nationalen Titelkämpfen. Nach vier Siegen erkämpfte Yvo Schlamp/Federgewicht aus Grünstadt die Goldmedaille (im Endkampf schlug mit 14 Jahren jüngste Südwestler vom 1. BC Frankenthal den Wiesbadener Amar Chaoui, der ihn bei den internationalen Südwest-Meisterschaften 2017 in Speyer besiegt hatte), Silber ging an Simon Vollmer (15, Bantam, 1. BC Frankenthal), Bronze an Filipe De Sousa (16, Leicht, ASV Landau). Der vierte SWABV-Starter, John Gerhauser (16, Mittel, 1. BC Frankenthal), verlor seinen Eröffnungskampf. /wk

Ergebnisse
Bantamgewicht: Achtelfinale: Simon Vollmer (1. BC Frankenthal) 5:0-Punktsieg über Tobias Graffe (TH Eilbeck Hamburg); Viertelfinale: Vollmer 5:0 über Ali Sena Ayubi (BC Gotha); Halbfinale: Vollmer 5:0 über Henry Günter (Gütersloher BC); Finale: Vollmer 1:4 gegen Rasul Hamad (BR Düren). – Vollmer Vizemeister.
Federgewicht: Achtelfinale: Yvo Schlamp (1. BC Frankenthal) K. o.-Sieg 1. Runde über Özkan Kilic (BC Hamburg); Viertelfinale: Schlamp 4:1 über Mustafa Wehbe (Neuköllner Spfr. Berlin); Halbfinale: Schlamp 5:0 über Yusuf Akuslug (BT Duisburg): Finale: Schlamp 4:1 über Amar Chaoui (GBG Wiesbaden). – Schlamp Meister.
Leichtgewicht: Achtelfinale: Filipe De Sousa (ASV Landau) Freilos; Viertelfinale: De Sousa 5:0 über Artur Sadoyan (HS Rosenheim); Halbfinale: Ahmet Sor (KSC Backnang) 5:0 über De Sousa. – De Sousa Dritter.
Mittelgewicht: Achtelfinale: John Gerhauser (1. BC Frankenthal) Freilos; Viertelfinale: Kai Weidenkeller (PSV Wismar) 4:1 über Gerhauser. /wk

Sieben um Titel der Junioren und Kadetten

Insgesamt sieben Nachwuchssportler hat SWABV-Jugendwart Dietmar Geier für internationale deutsche Meisterschaften  2017  gemeldet.

Um die Titel der Junioren (U 17) vom 18. bis 22. April im Seebad Binz auf Rügen kämpfen:

  • Simon Vollmer/52 kg (1. BC Frankenthal)
  • Yvo Schlamp/54 kg (1. BC Frankenthal)
  • John Gerhauser/70 kg (1. BC Frankenthal)
  • Filipe De Sousa /57 kg (ASV Landau)

In Lindow/Brandenburg (3. – 5. Mai) Meister der Kadetten (U 15) werden wollen:

  • Justin Kusnezov/40 kg (TV Alzey)
  • Juri Belyayew/43 kg (TV Alzey)
  • Daniel Zirnov/44,5 kg (1. FC Kaiserslautern)

/wk

Gala des BC Kandels in der Bienwaldhalle

Männer:
Mittelgewicht: Andrei Hurmuz (Neckarsulmer SU) – Cemaledin Elibol (BW Ludwigshafen) unentschieden.
Halbschwer: Yoness Boulaich (GBG Wiesbaden) Punktsieger über Ahmet Callaki (1. BC Frankenthal), Sargis Mesropian (BC Bischweiler/Elsass) PS über Joris Klein (BC Kandel), Artur Mamberger (Uppercut Gießen) PS über Shahruz Toradideh (TV Alzey), Emre Ürel (GBG Wiesbaden) PS über Monir Belkhadir (BC Bischwiller/Elsass).
Schwer: Niuhi Gavazi (ASV Landau) PS über Damian Benischka (BC Neustadt).

Jugend (U 19):
Bantam:
Amal Stankzai (Karlsruher SC) PS über Ahmed Sammouri (GBG Wiesbaden).
Mittel: Michel Quast (Uppercut Gießen) PS über Altrin Tahiri (ASV Landau), Moustafa Sammouri (GBG Wiesbaden) PS über Liridon Ozog (1. BC Lampertheim).

Junioren (U 17):
Feder: Marcel Stephan (BAC Hockenheim) PS über Niklas Eberle (BC Kandel).
Schwer: Ben Eppers (ASV Landau) K. o. -Sieger 1. Runde über Metehan Safan (BAC Hockenheim).

Kadetten (U 15):
Papier: Yessin Koulali (GBG Wiesbaden) PS über Grigori Smoljaninov (Uppercut Gießen) .
Fliegen: Dawid Friedrich (BR Mannheim) PS über Danil Rudenko (Uppercut Gießen).
Feder: Allen Bauer (BR Knielingen/Hatzenbühl) – Turpal Batguev (1. FC Kaiserslautern) unentschieden, Muhammad Özer (BAC Hockenheim) PS über Jan Urki (Uppercut Gießen).
Mittel: Jannik Hoelzmann (BC Kandel) PS über Burak Ekici (BR Mannheim).

Schüler (U 13):
Papier: Florian Haag (TV Alzey) PS über Valentin Weimer (BR Knielingen).

Frauen:
Leicht: Nelly Frei (TV Alzey) PS über Ilknur Erylmaz (SSV Reutlingen). /wk

Der SWABV zu Gast in Schwerin

Am vergangenen Wochenende vom 24.03. bis 26.03. war der der SWABV mit zwei talentierten Boxern zu Gast in Schwerin für den 4. Traktor Kadetten-Cup des BC Traktor Schwerin.
Juri Belyayev (TV Alzey) und Daniel Zhirnov (1.FCK) traten als Team für den SWABV im hohen Norden an. Der Samstag war in zwei Veranstaltungen aufgeteilt mit insgesamt über 40 Wettkampfpaarungen. Die beiden Boxer aus dem Südwesten mussten am Mittag des Samstags der zweiten Veranstaltung ihr boxerisches Können beweisen.
Zunächst musste Juri in den Ring, der vom Trainerteam um Tom Leideneimer (BC Kostheim) betreut worden ist. Sein Gegner – Oskar Timm vom ESV Waren (Mecklenburg-Vorpommern) – machte es Juri nicht leicht. Juri setzte sich jedoch als der Bessere durch und entschied den Kampf gegen den starken Kontrahenten aus dem Norden für sich. Der Alzeyer setzte die Kommandos von Trainer Leidenheimer perfekt um, so dass er seinen Gegner – taktisch gut – nach Punkten eindeutig schlagen konnte.
Ohne Pause ging es für den SWABV gleich weiter, Daniel musste gegen den starken Kevin Möhring aus Frankfurt/Oder (Brandenburg) ran. Der Brandenburger verschenkte nichts und nutzte die Lücken des Lauterers, um gezielt Treffer zu setzen- doch Daniel hielt mit klaren Treffern und taktischer Führung dagegen. Mit der taktischen Beratung Leidenheimers konnte Daniel mehrheitlich überzeugen und entschied den Kampf für sich.

201703 Traktor Cup 1

 

Am Nachmittag begaben sich die Südwestler in die Innenstadt von Schwerin, wo man von einem riesigen Schloss, umgeben von einem See, begrüßt worden ist. Dort stärkte sich der Südwesten, um mit neuen Kräften den Kämpfen am Sonntag zu entgegnen.
Am Sonntag sollte Zhirnov gegen Timm und Belyayev gegen Möhring boxen. Doch scheinbar imponierten unsere Südwest-Boxer derart, dass es leider zu keiner Kampfpaarung kam. Somit war der Südwesten mit keinem Kampf bei den knapp 30 Wettkampfpaarungen am Sonntag vertreten. Der SWABV versteht das als Kompliment für unsere Boxer, die dann die Kämpfer des BC Kostheim unterstützten.