DatenschutzGrundVerOrdnung (DSGVO)

Aktuell ist die „neue“ DatenschutzGrundVerOrdnung (DSGVO) in aller Munde.
Sie betrifft neben Unternehmen auch uns als Sportvereine und Verbände.

Wir möchten daher nochmals auf die Möglichkeit hinweisen ein entsprechende Seminar beim Sportbund zu besuchen.
Die nächste Veranstaltung findet am 28.08.2018 in Kaiserslautern statt.
Über den folgenden Link gelangt ihr zur Anmeldung

https://vereinsportal.sportbund-pfalz.de/php/evewa2.php?menu=50&STEP=1&gs_TERMINNR=2978&gs_SERIE=2936

Weitere Informationen erhaltet ihr zudem auf der Seite des Deutschen Box-Sport-Verbandes e.V. unter dem Link

http://www.box-sport-verband.de/2018/06/neue-datenschutz-grundverordnung/

Der SWABV in Villingen-Schwenningen erfolgreich!

Der SWABV verzeichnet beim international-besetzten Turnier zwei Goldmedaillen.

Zunächst sicherte sich Daniel Zhirnov den 1. Platz! Er kämpfte dabei gegen Björn Fischer (Brandenburg) und überzeugte die Kampfrichter mit herausragender Leistung.

Daniel Zhirnov sichert Gold für den SWABV

 

Wenig später wurde von Simon Vollmer in einem spannenden Gefecht alles abverlangt. Das Kampfgericht würdigte die Leistung Simons mit einem klarem Sieg gegen den Boxer aus Ungarn. Somit sicherte Simon die 2. Goldmedaille für den SWABV!

Simon Vollmer behauptet sich und sichert sich die Goldmedaile

 

 

SWABV beim Black-Forest-Cup

Aktuell findet in Villingen-Schwenningen der vierte Black Forest Cup statt. Selbstverständlich ist unser Verband bei diesem international stark besetzten Turnier mit mehreren Athleten vertreten. Als Athleten verstreten uns vor Ort: John Gerhauser, Justin Kusnezow, Juri Belayev, Simon Vollmer, Filipe De Sousa, Angelique Merk, Daniel Zhirnov. Betreut werden unsere Athleten von De Sousa.

Weiterhin ist Dino Schlamp als Ringarzt und Reiner Gies als Kampfrichter eingesetzt.

John Gerhauser fand leider nicht so Recht in das Turnier und verlor seinen Auftaktkampf gegen einen starken Schweizer.

Filippe De Sousa unterlag im Viertelfinale gegen einen Boxer aus Irland.

Simon Vollmer gewann sein Viertelfinalkampf gegen einen Boxer aus Niedersachsen. Im Halbfinale besiegte er einen Gegner aus dem Rheinland und steht somit im Finale.

Juri Belayev siegte im Viertelfinale gegen einen Boxer aus Ungarn, verlor jedoch leider im Halbfinale und schied aus dem Turnier aus.

Angelique Merk dominierte ihr Viertelfinale gegen eine Boxerin aus Baden-Württemberg und schied nach einem starken Kampf im Halbfinale aus.

Justin Kusnezow schied im Halbfinale gegen einen Boxer aus Niedersachsen aus.

Daniel Zhirnov steht nach einem Sieg über einen Boxer aus Portugal im Finale.

Der SWABV beim Black-Forest-Cup in Villingen-Schwenningen

 

DM U17

Der SWABV war auf der DM der U17 auf Rügen (Binz) vertreten:

Juri Belyayev unterlag seinem Gegner bereits in der Vorrunde denkbar knapp und schied leider aus dem Turnier aus.

In spannenden Gefechten und einigen Siegen sichterten sich Daniel Zhirnov, Yvo Schlamp und Ali Allam Bronze.

Simon Vollmer bescherte dem SWABV eine Silbermedaille und darf sich somit Vize-Deutscher-Meister nennen!

Der SWABV ist stolz auf die Leistungen der Athleten und bedankt sich beim Trainerteam um Wolfgang Gies und Salvatore für die Betreuung!

Das Ende einer Tradition

KAISERSLAUTERN. „Nach drei Jahrzehnten geht eine Tradition zu Ende“ formuliert Walter Freitag, Box-Abteilungsleiter des 1. FCK, seine Enttäuschung über das Aus des Bernhard-Knörr-Gedächtnispokal-Turniers. Die Veranstaltung war bis 2017 ein fester Bestandteil der Kaiserslauterer Maikerwe und für den 27. Mai vorgesehen gewesen. Die Einnahmen des Turniers waren oft für soziale Projekte gespendet worden.

Weil sich in den letzten Jahren immer weniger Vereine des Südwestdeutschen Amateur-Boxens (SWABV)  für diese Veranstaltung interessiert hatten und nunmehr überhaupt keine Teilnehmer dafür angekündigt hatten, sagten Freitag und der ebenfalls sehr enttäuschte Cheftrainer Wolfgang Gies ab und unterrichteten interessierte Vereine anderer Landesverbände darüber. Den Boxsport-Interessenten aus Kaierslautern und Umgebung nur wenige Kämpfe anbieten zu können, komme für die Boxabteilung des FCK nicht in Frage.

„Ob wir die Sache im kommenden Jahr noch einmal versuchen, hängt von der Entwicklung auch beim SWABV ab“, erklärte der Box-Abteilungsleiter. Das müsse leider auch für das im Herbst geplante Emil-Schulz-Gedächtnisturnier des FCK gelten.

Walter Freitag: „Für mich als Ehrenpräsident des SWABV ist es enttäuschend, dass es die Gemeinschaft dieses Verbandes offenbar nicht mehr gibt. Das tut einem wie mir, der sich 50 Jahre ehrenamtlich für das Amateurboxen engagiert hat, sehr weh“.

Die Veranstaltung zum Gedächtnis an Bernhard Knörr wäre das letzte Zelt-Boxen von früher mehreren dieser Turniere im Südwest-Bereich gewesen. Zuletzt waren 2017 aus unterschiedlichen Gründen die Traditions-Boxveranstaltungen in Speyerer und Wormser Festzelten abgesagt worden. /wk