Geglückte Premiere

Erstmals dreitägige landesoffene Südwest-Meisterschaft

SPEYER. Die Premiere ist geglückt. Die erste geradezu mustergültig vom 1. BC Speyerausgerichtete landesoffene Meisterschaft in der Nachkriegsgeschichte des Südwestdeutschen Amateur-Box-Verbandes (SWABV) kann als Maßstab für alle anderen Finales im Bereich des Deutschen Boxsport-Verbandes gelten.
Szenenkenner wie Bundestrainer Roland Kubath und SWABV-Präsident Dirk Schlamp: „Die Verbandsgrenzen zu öffnen, tut dem Amateurboxen gut. Dass das Ganze in Turnierform ablief, so dass viele Boxsportler mehrmals zu kämpfen hatten, ist für ihre Teilnahme an deutschen Meisterschaften und anderen Großturnieren von Vorteil“. Kubath fügt an: „Wenn ein Landesverband sozusagen immer nur im eigenen Saft schmort, bringt das auf Dauer nicht viel ein“.

Dass der Südwesten mit seinen 65 Meldungen aus neun Vereinen bei der Titelvergabe auf der Strecke bleiben würde, hatte Sportwart Dino Schlamp in Anbetracht der über 60 Kämpfermeldungen aus Hessen, Bayern und Nordrhein-Westfalen erwartet. „Na und, das ist doch gut so. Da haben unsere Leute etwas zum Lernen gekriegt“. Immerhin jedoch blieben 15 aller Titel in allen Alters- und Gewichtsklassen „im Land“.

Eigentlich war es sogar einer mehr. Aber Junioren-Federgewichtler Yvo Schlamp, Sohn des Sportwarts und Enkel des Verbandspräsidenten, verzichtete auf den SWABV-Titel. Der hätte dem für den 1. BC Frankenthal startenden Grünstadter nach einer Niederlage und einem Sieg zugestanden, war doch Finalegegner Amar Chaoui (GBG Wiesbaden) erkrankt und konnte nicht in den Ring.

Die vier über drei Tage verteilten Kampfabschnitte mit insgesamt 64 Ringbegegnungen wurden vor allem von der großen Einsatzbereitschaft der meisten Duellanten geprägt. Boxerinnen wie die deutsche U 20-Meisterin Noemi Lo-Curto (AV 03 Speyer) und ihre unterlegene Gegnerin Nelly Frei (TV Alzey), unter ihrem Mädchennamen Amon vor neun Jahren Zweite der U 17-DM, standen hier nicht nach.

Was die variantenreichen Kampfdarbietungen im Allgemeinen angeht, erhielten die SWABV-Titelkämpfe dank des Starts „auswärtiger“ Boxer Auftrieb. Als Beispiel können zwei Finaleduelle im Männer-Elitebereich gelten. Da imponierten der mit 105 Kämpfen erfahrenste aller Teilnehmer, Artur Mamberger (69 kg, BV Uppercut Gießen), und sein unterlegener Kontrahent Mirko Grunder (TuS Landstuhl) ebenso wie Ibrahima Diallo (75 kg, CSC Frankfurt), der den Alzeyer Toradideh Shahrouz knapp, aber geradezu elegant auspunktete.

Der 1. BC Speyer will Dauerausrichter für die Titelkämpfe werden. Vorsitzender Klaas Pietsch, zusammen mit seinem Stellvertreter Martin Schoenherr und Sportwart Dino Schlamp für die Organisation zuständig: „Auf jeden Fall wollen wir die
Titelkämpfe auch im nächsten Jahr haben“. Dann aber sollen sie nach Möglichkeit in einer größeren als der Mehrzweckhalle in Speyer Nord ausgerichtet werden. Und auch Vereine aus Baden-Württemberg möglichst mit einem großen Aufgebot daran teilnehmen.

Ergebnisse
1. Kampftag: Männer: 63 kg: Maxim Pschinnik (BV Uppercut Gießen) Punktsieger über Yousef Sammouri (GBG Wiesbaden). – 75 kg: Mohammad Sadran (CSC Frankfurt) PS über Johannes Brunner (ASC Nürnberg). – Ahmet Callaki (1. BC Frankenthal) PS über Thomas Schmidke (ASC Nürnberg). – 81 kg: Esad Keranovic (BC Steele Essen) Punktsieger über Elibol Cemaledin (BR Ludwigshafen); Leotrim Smakigi (AV 03 Speyer) K. o. 1. Runde über Jörn Bayer (BT Remstal); Maksim Bogdaschin (BV Uppercut Gießen) – Mert Altindag (CSC Frankfurt) Altindag Abbruchsieger 2. Runde.
Jugend (U 19): 64 kg: Sharom Schumann (TG Worms) Abbruchsieger 1. Runde über Konstantin Kipp (TV Alzey); Erwin Adolf (Kampfkunst Michelstadt) PS über Kevin Keller (1. FC Kaiserslautern). – 69 kg: Konstantin Kipp (TV Alzey) – Sharom Schumann (TG Worms).
Junioren (U 17): 54 kg: Amar Chaoui (GBG Wiesbaden) PS über Yvo Schlamp (1. BC Frankenthal). – 57 kg: Berkan Karakoc (GBG Wiesbaden) PS über Furkan Tamer (TG Worms); Süleyman Tamer (TG Worms) PS über Turpal Batguev (1. FC Kaiserslautern). – 60 kg: Ilias Kallouch (GBG Wiesbaden) Abbruchsieger 1. Runde über Walter Nic (TSV Stein).
Kadetten (U 15): 37 kg: Nadir El Bakri (GBG Wiesbaden) PS über Kirill Brubach (BC Amberg). – 42 kg: Milian Cumic (GBG Wiesbaden) PS über – Chadi Laachri (BC Kostheim).
Schüler (U 13): 34 kg: Artem Müller (TSV Stein) PS über Nouredin Chaoui (GBG Wiesbaden), Müller Meister.
Frauen: 51 kg: Ursula Gottlob (BR Hilden) PS über Diana Loichinger (BF Regensburg).
Kadettinnen (U 15): 51 kg: Maria-Elena Avram (BC Nordend Offenbach) PS über Aliya Bertsch (BC Kostheim).
2. Kampftag: Männer: 56 kg: Mohammed Omid Raimi (CSC Frankfurt) PS über Housian Waliezada (TV Alzey). – 64 kg: Yousef Sammoui (GBG Wiesbaden) PS über Islam Debirov (1. FC Kaiserslautern). – 69 kg: Hasan Batu (KSV Bensheim) Abbruchsieger 2. Runde über Michael Stolz (1. FC Kaiserslautern); Amirani Mackailikasvili (TG Worms) PS über Mohamed Mazafari (TG Zeilsheim). – 81 kg: Esad Keranovic (BC Essen-Steele) Abbruchsieger 1. Runde über Alexandros Sing (TG Worms), Leotrim Smakigi (AV 03 Speyer) OS über Mert Altindag (CSC Frankfurt). – 91 kg: Nuhi Gavazi (ASV Landau) Abbruchsieger 2. Runde über Damian Benischka (BC Neustadt). – +91 kg: Tomislav Kamenjasevic (CSC Frankfurt) PS über Demirel Sabotic (AV 03 Speyer).
Jugend (U 19): 64 kg: Angel Fischer (1. FC Kaiserslautern) PS über Marquez De Sousa (ASV Landau), Wishan Sungarov (ASV Landau) PS über Erwin Adolf (Kampfkunst Michelstadt) – 69 kg: Karim Delahmet (TG Zeilsheim) PS über Haroun Khemini (TG Worms), Mustafa Sammouri (GBG Wiesbaden) PS über Andreas Wolf (TuS Landstuhl). – 81 kg: Nicolas Dietrich (1. BC Frankenthal) PS über Altin Tahiri (ASV Landau), Dorian Susek (ASV Landau) PS über Emre Cigerci (TG Worms).
Junioren (U 17): 52 kg: Mustafa Alizadeh (BC Idar-Oberstein) PS über Danigil Rudenko (BV Uppercut Gießen). – 54 kg: Yvo Schlamp (1. BC Frankenthal) PS über Gionie Mirea (ASV Landau). – 63 kg: Fares Khemiri (TG Worms) PS über Ferhad Barmani (AV 03 Speyer). – 75 kg: Ali Allam (TuS Landstuhl) PS über Calito Cumic (GBG Wiesbaden).
Kadetten (U 15): 37 kg: Kiril Burbach (BC Amberg) Abbr4uchsieger 2. Runde über Florian Haag (TV Alzey). – 42 kg: Juri Belyayev (TV Alzey) PS über Chadi Laachri (BC Kostheim) – 44 kg: Jan Richmeier (ASC Nürnberg) PS über Justin Kusnezow (TV Alzey).
Schüler: 34 kg: Max Bertsch (BC Kostheim) PS über Amilhan Sungarov (ASV Landau), Bertsch Meister. – 44,5 kg: Germann Reichmann (TSV Stein) PS über Alex Fink (ASV 03 Speyer).
Weibliche Jugend (U 19): 54 kg: Cilina Heilig (AV 03 Speyer) Abbruchsiegerin 2. Runde über Johanna Mehringer (ASV Landau).
Juniorinnen (U 17): 44 kg: Melissa Rempel (TSV Stein) PS über Lara Korus (BC Kostheim).
Schülerinnen (U 13): 64 kg: Melana Konorov (TSV Stein) Aufgabesiegerin 1. Runde über Alexandra Stein (TG Zeilsheim).
3. Kampftag: Männer, Elite: 69 kg: Artur Mamberger (BV Uppercut Gießen) PS über Mirko Grunder (TuS Landstuhl). – 75 kg: Ibrahima Diallo (CSC Frankfurt) PS über Toradideh
Shahruz (TV Alzey). – 81 kg: Bujar Tahiri (CSC Frankfurt) PS über Emre Göcmen (BC Kostheim).
Männer: 64 kg: Maxim Pschinnik (BV Uppercut Gießen) PS über Yousef Sammouri (GBG Wiesbaden), Vitali Frei (TV Alzey) PS über Mustafa Faghiri (BR Ludwigshafen). – 69 kg: Amirani Mackailikashvili (TG Worms) Abbruchsieger 2. Runde über Hasan Batu (KSC Bensheim). – 75 kg: Ahmet Callaki (1. BC Frankenthal) PS über Mohammad Sadran (CSC Frankfurt). – 81 kg: Esad Keranovic (BC Essen-Steele) Aufgabesieger 2. Runde über Leotrim Smakigi (AV 03 Speyer).
Jugend (U 19): 64 kg: Frank Kilp (TuS Leider Aschaffenburg) PS über Maurice Morio (TG Worms; Sieger, da Gegner Übergewicht)), Wishan Sungarov (ASV Landau) PS über Angel Fischer (1. FC Kaiserslautern). – 69 kg: Sharom Schumann (TG Worms) PS über Mustafa Sammouri (GBG Wiesbaden).
Junioren (U 17): 52 kg: Simon Vollmer (1. BC Frankenthal) PS über Emil Kessler (1. BC Marburg). – 57 kg: Barkan Karakolc (GBG Wiesbaden) Abbruchsieger 3. Runde über Süleyman Tamer (TG Worms); Filipe De Sousa (ASV Landau) PS über Nshan Koshkaryan (1. BC Frankenthal). – 60 kg: Ilias Kallouch (GBG Wiesbaden) Abbruchsieger 1. Runde über Bersan Cigerci (TG Worms).
Kadetten (U 15): 37 kg: Nadir El Bakri (GBG Wiesbaden) PS über Kirill Burbach (BC Amberg) – 42 kg: Juri Belyayev (TV Alzuey) PS über Miljan Cumic (GBG Wiesbaden).
Juniorinnen: 54 kg: Valentina Tatsi (ASC Nürnberg) PS über Angelique Merk (TV Alzey).
Kadettinnen (U 15): 51 kg: Vitoria Sawatzki (TuS Leider Aschaffenburg) PS über Maria-Elena Avram (BC Nordend Offenbach).
Meister aus dem Bereich des SWABV
Männer: 64 kg: Vitali Frei (TV Alzey), 69 kg: Amirani Mackailikashvili (TG Worms), 75 kg: Ahmet Callaki (1. BC Frankenthal), 91 kg: Nuhi Gavazi (ASV Landau).
Jugend (U 19): 64 kg A: Wishan Sungarov (ASV Landau), 64 kg N: Maurice Morio, 69 kg: Sharom Schumann (TG Worms), 81 kg A: Nicolas Dietrich (1. BC Frankenthal, 81 kg B: Dorian Susek (ASV Landau).
Junioren (U 17): 52 kg: Simon Vollmer (1. BC Frankenthal), 57 kg: Felipe De Sousa (ASV Landau), 63 kg: Fares Khemiri (TG Worms), 75 kg: Ali Allam (TuS Landstuhl).
Kadetten (U 15): 42 kg: Juri Belyayev (TV Alzey).
Frauen: 54 kg: Noemi Lo-Curto (AV 03 Speyer).
Weibliche Jugend: 54 kg: Cilina Heilig (AV 03 Speyer). /wk